Dr. Heike Engerer | Buchtipps

Liebende

Eine zutiefst berührende Erzählung über die Liebe!

Dies ist die abenteuerliche Geschichte der mutigen jungen Özel Li.

Eines Nachts läuft sie aus dem Zelt der Nomadenfamilie weg, um einer drohenden Verheiratung zu entgehen. Bei Meister Norbu, einem Bergeremiten findet sie Unterschlupf und erlernt das Chöd, die Praxis der Wanderyogis. Fortan pilgert sie durch das Königreich Bhutan, heilt Kranke, erlöst Geister und begräbt Tote. Auf ihrem Weg voller Abenteuer und Herausforderungen findet Özel Li Meister und Meisterinnen und wird eingeweiht in das Geheimnis der tantrischen Liebe. Mit Haut und Haar kostet sie tiefe, durchdringende Glückseligkeit. Doch der Fluss des Lebens führt sie weiter nach Tibet, zum heiligen Berg Kailash. Erst im Antlitz des Berges entfalten sich die Flügel ihres Herzens und schwingen sich auf – zum freien Flug einer Yogini, die die Geheimnisse der Liebe und des Lebens erfährt.

Eine Erzählung über die Liebe, die Mut macht, sich ihr zu öffnen, sie zu schenken und sie zu sein.

Leseprobe

Sein ganzes Wesen lag in diesem einen Händedruck, das, was ihn ausmachte und seine Achtung für sie, das, was er für sie empfand und das, was ihn zu dem gemacht hatte, was er war, sein gesamtes Sein und sein Wollen lagen offen und zerbrechlich wie zwei weiße Hälften einer Muschel vor ihr. Mit diesem einzigen Händedruck hatte er ihr sein Herz geöffnet, sich ihr ausgeliefert … All dies lag in dieser einen Berührung, die den Augenblick heiligte …