Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht …

… oder den Fuji-san vor lauter Drähten … so war das, als ich an einem klaren Septembermorgen im Städtchen Fujikawaguchiko in meinem Bett die Augen öffnete und ein paar Momente brauchte, ehe ich durch das Kabelgewirr hindurch staunend den Fuji erkannte.

Der magische Fuji-san ist für die Japaner „ihr“ heiliger Berg – das Zentrum des Landes. Das, was für mich als Psychotherapeutin das menschliche Herz ist. Manche nennen es auch Seele, unser innerstes Wesen. Im Leben mag es Zeiten geben, in denen unser Herz sehr lange – ja, manchmal zu lange – traurig, verstört, wütend oder mutlos ist. Dann ist es gut, einen Menschen an der Seite zu haben, der uns dabei hilft, die Sicht zu klären, durch das Gefühlsgewirr hindurch. Damit das Herz wieder unbeschwert schlagen kann.

Verhaltenstherapie für Erwachsene (Zulassung für alle Kassen)

Probleme und Schwierigkeiten bewältigen wir am liebsten alleine, aber manchmal sitzen wir in einer Sackgasse fest und kommen da nicht mehr heraus. So leidet etwa die Hälfte aller Menschen in Deutschland mindestens einmal im Leben an einer Depression oder unangemessen großen Ängsten. In solch einer Lebenskrise ist die vorübergehende Unterstützung eines professionellen Begleiters sehr sinnvoll. Verhaltenstherapie ist hierbei ein besonders wirksames und wissenschaftlich sehr gut erforschtes Psychotherapieverfahren.

Naturheilkunde

In der Natur- und Pflanzenheilkunde liegt ein unermesslicher Reichtum für die Gesundheit von Körper und Seele. Naturheilkundliche Therapie vermag die körpereigene Regulationsfähigkeit durch Harmonisierung, Ausgleich und Entgiftung zu stärken. Hierbei hat sich für mich vor allem die Bioresonanztherapie in Kombination mit Homöopathie und Pflanzenheilkunde bewährt.

Blog

Dr. Heike Engerer | Blog

Fundstücke zum Stöbern

Lesenswertes, Gesundes und Leckeres aus Natur und Psychologie